Neuigkeiten Anlagenplanung Konzepte / Studien Simulation Consulting

 

Feststoffbetrieb
Verpackung
Mehrprodukteanlage
Betriebsorganisation
Blutplasma-Fraktionierung

 

Betriebsorganisation

Die Anforderungen an die Anlagen- und Prozessplanung umfassen nicht mehr nur die Optimierung der technischen oder logistischen Abläufe, sondern zunehmend der gesamthaften Betriebsorganisation. Ziel ist ein möglichst wirtschaftlicher künftiger Betrieb. Die Untersuchung der Auswirkungen von z.B. verschiedenen Schichtmodellen oder Organisationsgestaltungen auf die Herstellkosten ist komplex und erfordert neben Erfahrung uns Systematik ein geeignetes Tools zur Bearbeitung dieser Fragestellungen. Die Computersimulation ist zweifelsfrei das dafür geeignete Mittel, mit dem Wirtschaftlichkeitsfragen untersucht und Lösungen optimiert werden können.

Folgend zwei Beispiele für Anwendungen dieser Technik:

  • AWD, Dresden: Optimierung des Schichtarbeitsmodells der sekundären Pharmaproduktion. Der gesamte Betrieb wurde im PC simuliert und die komplexen Auswirkungen auf die Produktionskapazität, Lagerbestand und Produktionskosten analysiert und bewertet. Die Anpassung des Schichtarbeitsmodells ermöglichte erhebliche Kosteneinsparungen.
  •  Merck, Darmstadt: Feasibility Study zur Standortentscheidung. Die Standortentscheidung des Vorstands für die neu zu errichtende Feststoffproduktion wurde durch eine Computersimulation erheblich unterstützt. In der Simulation wurde der künftige Betrieb in Szenarien untersucht. Die Ergebnisse wurden direkt als virtuelle Herstellkosten formuliert. Durch eine virtuelle Optimierung des Gesamtprojekts konnten die Herstellkosten erreicht werden, die die Entscheidung für den Standort Darmstadt ermöglichten.